Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit in einer modernen Welt liegt mir besonders am Herzen.

Während es noch vor ein bis zwei Generationen hauptsächlich um das Überleben bzw. Durchstehen von schwierigen Zeit mit Kriegen und Hungersnöten ging und eine angenehme Lebensqualität erst danach überhaupt zum Thema wurde, hat man es dabei leider verpasst darüber nachzudenken, ob die Vorgehensweise zur Steigerung der Lebensqualität denn auch dauerhaft beizubehalten ist.

Ich möchte in diese Richtung keine Vorwürfe machen, weil ich stark vermute, dass ich in einer ähnlichen Zeit ähnlich gehandelt hätte, allerdings sehen wir heute die starken Folgen dieses Handelns:

  • Globale Klimaerwärmung
  • Extremwetterereignisse
  • ausgebeutete Landstriche
  • schmelzende Gletscher
  • verdreckte Meere
  • Tierquälerei
  • Weltraumschrott im Erdorbit
  • ...und vieles mehr

Wikipedia sagt zum Thema Nachhaltigkeit:

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme (vor allem von Lebewesen und Ökosystemen) gewährleistet werden soll.

Quelle: Wikipedia

Ich finde diese Definition sehr passend, da ich kein Freund davon bin, die Errungenschaften der letzten Jahre "zurückzudrehen" um nachhaltiger zu werden. Stattdessen müssen wir einen Weg finden, nach vorne zu schreiten und dabei Nachhaltig zu handeln, sowie die Fehler aus vergangenen Tagen wieder gut zu machen.

Das kann meiner Meinung nach am besten gelingen, wenn wir die Mittel die wir heute besitzen dazu benutzen, diese Ziele zu erreichen. Dazu wird die Wohlstandsvermehrung durch Automatisierung, die Nutzung erneuerbarer Energien, emissionsfreier Transport von Gütern und Individualverkehr, künstlich erzeugtes Fleisch und vieles weiteres dazu beitragen, dass wir eine völlig neue Welt erschaffen werden.

Aber wie kann ich als "Techie" am besten meinen Beitrag dazu leisten?

Ich habe mich dazu entschieden, mit MOBIKO ganz konkret auf eine bessere Welt hinzuarbeiten:
Der Verkehrssektor alleine stieß im Jahr 2020 146 Millionen Tonnen CO2 aus. Er ist der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasemissionen (nach der Energiewirtschaft und der Industrie). Laut der Bundesregierung machte der Straßenverkehr alleine 96% der im Jahr 2019 ausgestoßenen Emissionen aus.

Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und etwas zu verändern!

Aber wie soll man das Thema angehen, ohne Wohlstand und Flexibilität einzubüßen? Vor allem wenn man die zum Teil sehr schlecht ausgebaute Infrastruktur im suburbanen und ländlichem Raum betrachtet?

Mit MOBIKO bieten wir Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen die Möglichkeit, statt Firmenwagen flexible und steueroptimierte Mobilitätsbudgets für Ihre Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen anzubieten. Dadurch kann man nicht nur dem individuellen Mobilitätsbedürfnis besser gerecht werden (z.B. Carsharing, Nutzung von E-Scootern, öffentlicher Nahverkehr bei schlechtem Wetter etc.), sondern auch die Nutzung von Nachhaltigen Alternativen sowie Mitfahrgelegeneheiten und die Ausnutzung der eigenen Firmenflotte deutlich erhöht werden.

In Zukunft werden wir auch im Bereich der Mobilitätsvermeidung deutliche Anreize setzen, um noch mehr Emissionen einzusparen und dafür zu belohnen. Auf diese Weise tragen wir aktiv dazu bei, eine bessere, sauberere und freundlichere Welt zu erschaffen - ganz ohne Zwänge und mit möglichst wenig persönlicher Einschränkung.

Ich bin davon überzeugt, dass ich auf diese Weise einen echten Beitrag zur Veränderung und die Zahlen unseres Mobilitätsmixes untermauern mein Gefühl und stärken meine Motivation, an diesem großartigen Produkt weiter zu arbeiten.